Landesausstellung
„Hundert Schätze aus tausend Jahren“

WÄHLEN SIE HIER EINE PASSENDE GRUPPENFÜHRUNG
In der Zeit vom 27. September 2019 bis 08. März 2020 ist im Museum neben der Dauerausstellung auch die Bayerische Landesausstellung 2019/20 „Hundert Schätze aus tausend Jahren“ zu sehen. In dieser Zeit ist für beide Präsentationen ausschließlich ein Kombiticket erhältlich. Für die einmalige Besichtigung der Dauerausstellung behält das Ticket bis zum 31.12.2020 seine Gültigkeit.

Kombiticket Bayerische Landesausstellung und Dauerausstellung:
Erwachsene:
10,00 €

Ermäßigt (z. B. Senioren, Gruppen ab 15 Personen):
8,00 €

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler im Klassenverband sowie Studierende bis 30 Jahre:
Eintritt frei

Mitglieder Freundeskreis Haus der Bayerischen Geschichte:
Eintritt frei
Plakatmotiv zur Bayerischen Landesausstellung 2019/2020„Hundert Schätze aus tausend Jahren“
© Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg / Entwurf:Peter Schmidt Group unter Verwendung von Bayerisches Nationalmuseum München, Foto: Marianne Franke

Personen: max. 25 Besucher
Preis:
95,00 € (zzgl. Eintritt)
Dauer:
75 Minuten
Sprachen:
Deutsch, Englisch, Gebärdensprache (DGS). Weitere Sprachen auf Anfrage.

Einhundert eigens ausgewählte Exponate aus deutschen und europäischen Museen erzählen über 1000 Jahre bayerische Geschichte vom Frühmittelalter bis etwa 1800. In zehnAbteilungen geht es um historische Entwicklungen aus den verschiedenen Regionen Bayerns: Altbayern, Franken und Schwaben. Die Exponate stehen für bestimmte Ereignisse und erzählen jeweils ihre eigene Geschichte. Der Bogen reicht dabei von goldglänzenden Schätzen und herausragenden Kunstwerken bis hin zu alltäglichen Objekten, die Aufschlüsse über die Lebenswirklichkeit in früheren Zeiten geben. Beim Streifzug durch die Geschichte geht es um Luxus und Pracht, um Aufstände und Krieg, um Kaiser und Herzöge, Religion und Grabbeigaben, Gesetz und Strafen, künstlerische Leistungen und wissenschaftliche Errungenschaften. Im Rahmen der Führung werden viele der ausgestellten Objekte anschaulich erläutert.

Personen: max. 25 Besucher
Preis: 80,00 € (zzgl. Eintritt)
Dauer: 45 Minuten
Sprachen: Deutsch, Englisch, Gebärdensprache (DGS). Weitere Sprachen auf Anfrage.

Für die Besucherinnen und Besucher, die nur wenig Zeit mitbringen, ist unsere Turboführung „Best of 100“ gedacht. Aus den 100 Exponaten aus deutschen und europäischen Museen wird nochmals eine engere Auswahl getroffen. Vermittelt wird bayerische Geschichte vom Frühmittelalter bis ca. 1800 allerdings nicht im Zeitraffer, sondern über die Objekte werden Schlaglichter auf bestimmte Ereignisse und Entwicklungen in Altbayern, Frankenund Schwaben geworfen. Man erhält so einen anschaulichen Überblick über die Vielfältigkeit von Geschichte. Das jeweilige Exponat – sei es nun der goldglänzende Prachteinband aus dem Mittelalter oder das Einbruchswerkzeug aus dem 16. Jahrhundert – steht immer im Mittelpunkt.

Personen: max. 25 Besucher
Preis:
98,00 € (zzgl. Eintritt)
Dauer:
2 x 45 Minuten
Sprachen:
Deutsch, Englisch, Gebärdensprache (DGS). Weitere Sprachen auf Anfrage.

Die Kombiführung bezieht sowohl die Landesausstellung „Hundert Schätze aus tausend Jahren“ als auch die Dauerausstellung des Museums ein. Während in der Landesausstellung anhand von ausgewählten Exponaten aus deutschen und europäischen Museen bayerische Geschichten vom Frühmittelalter bis etwa 1800 erzählt werden, dreht es sich in der Dauerausstellung um die Frage „Wie Bayern Freistaat wurde und was ihn so besonders macht“. Man taucht ein in die Geschichte Bayerns von etwa 1800 bis zur Gegenwart.

Personen: max. 25 Besucher
Preis: 85,00 € (zzgl. Eintritt)
Dauer: 2 x 45 Minuten
Sprachen: Deutsch, Englisch, Gebärdensprache (DGS). Weitere Sprachen auf Anfrage.
Zielgruppe: Schulklassen ab 3. Klasse

„1500 Jahre – Geheimnis, Glanz, Geschichten“

Von Wittislingen bis Wackersdorf, von der Erstnennung der Bayern bis in die Gegenwart… Die Schülerinnen und Schüler begeben sich auf eine Zeitreise durch eineinhalb Jahrtausende bayerischer Geschichte.  Sie erhalten einen Überblick zu wichtigen historischen Entwicklungslinien, lernen zentrale Ereignisse kennen, begegnen bedeutsamen Persönlichkeiten und bringen Objekte aus einer reichen Geschichte zum Sprechen.

Personen: max. 25 Besucher
Preis:
80,00 € (zzgl. Eintritt)
Dauer:
60 Minuten
Sprachen:
Deutsch, Englisch, Gebärdensprache (DGS). Weitere Sprachen auf Anfrage.
Zielgruppe: Schulklassen ab 3. Klasse

Seit wann gibt es die Bayern? Wie wurde Bayern Königreich? – Nur zwei Fragen, die auf der großen Zeitreise der Bayerischen Landesausstellung beantwortet werden. Die Schülerinnen und Schüler tauchen ein in die bayerische Geschichte zwischen dem 6. Jahrhundert und 1800 und lernen prägende Entwicklungen kennen anhand ausgewählter Objekte. Diese erzählen ihre eigene große oder kleine Geschichte und ermöglichen spannende Einblicke in die Vergangenheit. Es sind goldglänzende Schätze, aber auch Alltagsgegenstände, die Interessantes und Unterhaltsames über die Lebenswelten in alten Zeiten berichten. Eine Fokussierung auf bestimmte Themen ist möglich.

Personen: max. 25 Besucher
Preis: 80,00 € (zzgl. Eintritt)
Dauer: 45 Minuten
Sprachen: Deutsch, Englisch, Gebärdensprache (DGS). Weitere Sprachen auf Anfrage.
Zielgruppe: Schulklassen bis 2. Klasse

100 Sachen, 100 Schätze, 100 Geschichten! Auch für die jüngsten Besucherinnen und Besucher bietet die Bayerische Landesausstellung viel Spannendes und Unterhaltsames. Die Uhr der Geschichte wird dabei bis ins Frühmittelalter um 600 n. Chr. zurückgedreht. Die Kinder erfahren, wie Menschen in vergangenen Zeiten lebten, was ihnen wichtig war oder wie sie zu Informationen kamen, als es die modernen Möglichkeiten noch nicht gab. Sie begegnen Rittern, Kaufleuten oder einer jüdischen Ärzten und entdecken die Geschichten, die in den Objekten stecken.